Wir sind das Forum. NEUE KIRCHLICHE NACHRICHTEN
Portalsite zum Kirchenkreis Charlottenburg

06.10.22

HOME
FOYER
NACHRICHTEN
FEATURE
LEBENSKULTUR
GOTTESDIENSTE
GRUPPEN & KREISE
ADRESSEN
IMPRESSUM
ARCHIV
INSIDE
KIRCHENKREIS
MAIL
Kirche EXPOniert sich
Mensch Natur Technik
153 Tage Hannover Hoffnung der Welt


Zum ersten mal findet in Deutschland eine Weltausstellung statt und ausgerechnet in Hannover, wird sich so mancher gedacht haben. Die Expo 2000 ist in der Niedersachsenmetropole, die von so manchen bisher sicherlich mehr Ärgernis im Bahnnetz oder aber Staumittelpunkt des Nordsüd- und Ostwest- Autoverkehrs war. Die letzte Weltausstellung war noch in einer richtigen Hauptstadt, 1998 in Lissabon. Wenn wir ehrlich sind, so schlecht ist die Wahl Hannover nun dann doch nicht. Immerhin ist Hannover nach 1945 zum Verkehrs-drehpunkt in Deutschland geworden. Die Expo hat die Stadt herausgeputzt, neben dem neuen Expogelände ist die Infrastruktur auf Vordermann gebracht worden. Hannover verfügt nun über ein S-Bahn-Netz auch wenn die nagelneuen extra beschafften Züge bisher nicht so wollten, wie gedacht, immerhin! Wir erinnern uns an die Olympischen Spiele in München. Erst mit diesem Großereignis wurde die bis dahin etwas verschlafene Bayernmetropole zur Weltstadt und die Einwohner-zahlen explodierten. Blüht Hannover nun ähnliches? Hannover ist Messestadt, die Messestadt in Deutschland. Warum nicht die Expo in einer Stadt, die Platz und Potential hat. Die Bahntrassen sind ausgebaut. Innerhalb von 4 Stunden fährt der ICE zu fast jeder Stadt in Deutschland, und die Autobahnen nehmen bequem Fahrzeuge auf, sind allesamt zu sechsspurigen Trassen geworden. Es wird sich nun zeigen, wie groß das Interesse an der Weltausstellung ist.

Am zentralen Expo-Plaza ist auf dem Gelände der Weltausstellung der Christuspavillon entstanden. Hier finden die zentralen Veranstaltungen der katholischen und Evangelischen Kirchen in Deutschland statt. Geschickt wird das Motto der Expo 2000 in den Bau integriert: "Mensch Natur Technik". Der Pavillon nutzt innovative Stahl- und Glastechnik und stellt die Kirche mitten hinein in die moderne Welt. Das neuartige Stecksystem ermöglicht es, nach Abschluß der Weltausstellung die Expo-Kirche zerlegt in ihre Einzelteile zum Kloster Volkenroda in Thüringen zu transportieren und dort aufzubauen. Der Aufbau der Expo-Kirche, die in der Hektik als Raum zum Atemholen dient, gleicht auch einer klassischen Kloster- oder Tempelanlage. Ein Innenhof, umgeben von einem Kreuzgang, in dem sich Krypta und Sakralraum befinden. Weithin sichtbar dient das Kreuz als Sichtmarke für die Besucher. Von allen Seiten dringt Tageslicht durch die transparenten Wände, deren doppelt verglasten Wände mit Elementen aus Natur und Technik gefüllt sind. Hier finden sich Zahnräder, Hobelspäne, Musikkassetten, aber auch Kunstoffschläuche oder Baumscheiben. Der Pavillon als Ort von Weite, Ruhe und Konzentration auf das Wesentliche. Religion im Leben ist Titel der ständigen Ausstellung in der Expo-Kirche, so gibt es ein Kerzenmeer, einen Klangraum aber auch eine Sammlung von Bibeln in verschiedenen Sprachen. Neben Stundengebeten sieht das ständige Programm auch Gottesdienste verschiedener Konfessionen und der Ökumene vor, so wie ein attraktives Abendprogramm. Gospel, Rock, Performances und traditionelle Kirchenmusik stehen auf dem Plan, so werden André Heller, Inga Rumpf und auch Friedens-nobelpreisträger Desmond Tutu zu den Gästen gehören.

Die Veranstaltungen zur Expo 2000, die seit dem 1. Juni bis zum 31. Oktober läuft, finden unter Leitung des Bistum Hildesheim und der ev.-luth. Landeskirche Hannover im Auftrag der Bischofkonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland statt. Neben der zentralen Veranstaltungsstätte auf dem Expo-Gelände sind aber auch zahlreiche Projekte in Hannover und Umgebung zu finden. Menschen aus “einer Welt” treffen sich etwa in der Weltkirche in Hannover-Herrenhäuser, wo das WeltCafé nicht nur zu Snacks und Erfrischungen einlädt, sondern auch zu zahlreichen kultur-übergreifenden Festen. Hier steht in jeder Woche ein anderes Land im Vordergrund. Die Melanchthonkirche in der Rimpaustraße in Hannover dient als Frauenkirche, das übergreifende Motto ist "Reise zu den Quellen". Der erste Expo-Monat steht dabei ganz im Zeichen der Spiritualität: "Atemholen für Körper und Seele". Eine der interessantesten Orte der kirchlichen Projekte dürfte die Diakoniekirche sein. Fragen wie "Was sind die Basic Needs von Flüchtlingen" und "wie sieht die Zukunft der Arbeit in der Diakonie aus" werden hier geklärt. Das Programm bietet von Theater über Podiumsdiskussion bis hin zum Gebärdengottesdienst einiges an Sehenswertem. Highlight dürfte sicher die Gospel-Rock-Nacht im Oktober werden. Die Diakonie-kirche befindet sich in der Christuskirche im Zentrum von Hannover. Brot für die Welt dagegen ist wieder im Expogelände zu finden, dort dreht sich alles ums Brot. Der indische Künstler Rajeev Sethi hat eine farbenfrohe Ausstellung entworfen, in deren Mittelpunkt sich riesige Puppen befinden. Auch die Evangelische Jugend ist vertreten, mit der JAM-City am Maschsee bietet sie eine riesige Jugendstadt mit kostengünstigen Übernachtungsmöglichkeiten In den speziell zur Expo entwickelten Double-Pipes ist während des Aufenthalts wohnen und schlafen angesagt, durch die ständige Ab- und Anreise verändern sich so nicht nur die Schlafstätten, sonder sich mit ihnen die ganze Jugendstadt. Zentraler Ort dabei ist die Kirche im Zentrum der JAM-City. Aber auch ein Rathaus, ein Internet-Café und ein Radio wird es geben. Die Veranstaltungspalette reicht von Musik, Dance, Kino und Theater über Sport bis hin zu Meetings und künstlerischen Aktionen. Die JAM-City ist dabei direkt an der Innenstadt gelegen, das Expo-Gelände ist innerhalb von 20 Minuten mit den öffentlichen Verkehrs-mitteln zu erreichen.

Erster Höhepunkt der Kirche zur Expo ist Pfingsten. Am 11. Juni wird dann der "Tag der christlichen Kirchen" sein, der 12. September wird zum "Tag der Weltreligionen".

Jörg Wachsmuth





Telefon:
    Infoline EXPOKirche
    0511/1241-2000

    JAM-CITY-Hotline
    0511/1215-167

Netz:
    www.expo-kirche.de
    www.jam-city.de
    www.expo2000.de
    www.hannover.de
    www.poh.de




EXPO 2000 von A - Z


ARENA: Die EXPO 2000 Arena ist mit fast 15.000 m² zentrales Veranstaltungszentrum für 13.500 Zuschauer. Etwa 70 hochkarätige Show- und Sportveranstaltungen sind hier geplant.
BESUCHER: Über 20 Millionen Besucher werden erwartet. Per Bahn, Bus, Auto und Rad rollen täglich über eine viertel Million Menschen an.
CALL CENTER: Unter der Rufnummer 0-2000 beantwortet das EXPO 2000 Call Center täglich von 6 bis 24 Uhr alle Fragen und verkauft Tickets.
DEUTSCHER PAVILLON: Ein gigantischer Erlebnisraum (130 Meter lang, 90 Meter breit, über 15 Meter hoch) mit sechs Brücken stellt Gegenwart und Zukunft unseres Landes dar.
EINTRITTSPREISE: Kinder bis fünf Jahre haben freien Eintritt, Kinder zwischen sechs und elf Jahren 29 DM, Schüler und Studenten bis 27 Jahre 49 DM. Gruppen ab 40 Personen erhalten ermäßigte Preise. Familienkarte (zwei Erwachsene, ein Kind ab sechs): 159 Mark, mit zwei bis vier Kindern: 199 Mark am Tag. Karten nur im Vorverkauf Jedes weitere Kind kostenfrei. Normal: Tageskarte 69 Mark, Nachmittagskarte 49 Mark, Abendkarte 24 Mark. Die Tickets gelten auch als Fahrkarte im Nahverkehr Hannovers.
FUN-SPORTHALLE: Auf 9.000 qm "steppt der Bär": Hier geben die weltbesten Szenesportler ihr Können: Skateboarder, Inlineskater, Mountainbiker, Freeclimber, Streetball-Spieler. Der Jugendtreff ist auch Forum für Spaß pur: Hip Hop-Partys, Breakdance, Talks, Nachwuchswettbewerbe, Shows etc. am laufenden Band!
GENUSS: Eine kulinarische Weltreise im größten Restaurant der Welt (70.000 qm, 183 gastronomische Betriebe). Außerdem bieten die mehr als 190 Nationen in ihren Pavillons und Hallen landestypische Spezialitäten.
HOTLINE: Über 20.000 Mitarbeiter für einen EXPO 2000 Job werden gesucht. Allein in der Gastronomie gibt es 5.000 bis 6.000 Arbeitsplätze. Interessenten wählen die Hotline 01805-706050.
INTERNET: Wer den virtuellen Weg zur EXPO 2000 Hannover sucht, kann sich umfassend über Service und News im weltweiten Internet informieren. Die Hauptadresse: www.expo2000.de Von hier aus führen Links übersichtlich weiter.
JUGENDCAMP: Am Gelände der EXPO 2000 Hannover wird ein internationales Jugendcamp gebaut. Hier betreut eine Vertretung der Jugend-Organisationen Deutschlands in mehreren Einzel-Camps (Übernachtung und Frühstück zu "jugendgerechten Preisen") bis zu 1.500 junge Leute.
KINDERGARTEN: Hier können sich Kinder ohne ihre Eltern oder Begleiter aufhalten. Geschultes Fachpersonal sorgt für Spiele und Aktionen. Für "müde Kids" gibt's einen Ruheraum.
LEIT-THEMA: "Mensch - Natur - Technik: Eine neue Welt entsteht" - das ist das übergreifende Thema der EXPO 2000. Modelle und Visionen für das Zusammenleben von Milliarden Menschen werden in den vier Hauptbereichen Themenpark, Pavillons der Nationen, weltweite Projekte und Kulturprogramm geboten.
MICRO TOYS: Ein Projekt vom Institut für Mikrotechnik Mainz, in dem Schüler, Azubis und Studenten das kleinste High Tech-Spielzeug der Welt bauen. Durchmesser.
NATIONEN: Über 190 Länder und internationale Organisationen (mehr als bei allen Weltausstellungen vorher) treten die Reise nach Hannover an. Sie bringen Projekte, Ideen und Visionen für eine lebens- und liebenswertere Welt mit.
ORGANISATION: Das 1928 in Paris gegründete "Bureau International des Expositions" (Organisation für Ausstellungswesen) gab Deutschland am 14. Juni 1990 den Zuschlag für die Weltausstellung 2000 in Hannover - mit nur einer Stimme Mehrheit vor Mitbewerber Toronto.
PARTNER: Eine Mega-Show wie die EXPO 2000, braucht Wirtschaftspartner wie z. B. DaimlerChrysler, Deutsche Bahn, Der Grüne Punkt, DeutschePost, Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, Volkswagen AG, Allianz, Bertelsmann, Coca-Cola, IBM, Langnese, McDonalds und Sony..
QUALITÄT: Über 40 Lizenz-Verträge hat die EXPO 2000 Hannover mit namhaften Herstellern der verschiedensten Branchen abgeschlossen. Ob EXPO 2000 Parfüm, Gedenkmünze, Armbanduhr oder Gold-Füller - alle Produkte haben höchste Qualität.
REISE-MÖGLICHKEITEN: Die ICE-Züge der Deutschen Bahn halten in Laatzen, direkt vor der Haustür der EXPO 2000. Die Lufthansa bietet neue Verbindungen nach Hannover-Langenhagen für drei Millionen Fluggäste. Vom Hauptbahnhof und vom Flughafen aus fährt die neue S-Bahn in 20 Minuten Abständen die EXPO 2000 an. Die Autobahnen sind ausgebaut. 60.000 Parkplätze stehen zur Verfügung. Parkplätze müssen vorab mit dem Ticket gebucht werden. Infos auch beim Call Center, Telefon 0-2000.
SCORPIONS: Gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern geben die Scorpions ein einzigartiges Konzert. Exklusiv am 27. Juni 2000. Übrigens: Deutschlands erfolgreichste Hardrocker formierten sich 1965 in Hannover.
TWIPSY: Verspielt, ein wenig verrückt, frech, schlau, und immer total glücklich - so entwarf der spanische Designer Javier Mariscal das Maskottchen der EXPO 2000.
UNTERRICHT: Informationen rund um das Thema Klassenfahrten und Unterrichtsmaterialien unter der Rufnummer 01805-392000.
VERANSTALTER: Die "EXPO 2000 Hannover GmbH” wurde 1994 gegründet.
WELTWEITE PROJEKTE: Es werden mehr als 800 lokale und internationale weltweite Projekte vorgestellt, die Lösungen für Probleme auf den Gebieten Ökonomie, Ernährung, Erziehung und Gesundheit aufzeigen und nachhaltigen Nutzen bringen.
XXL: Das Großformat XXL spielte in der fast 150jährigen Geschichte der Weltausstellungen immer eine Rolle. Schon die erste Weltausstellung, die am 1. Mai 1851 in London eröffnet wurde, wartete mit einer Sensation auf: ein riesiger "Kristallpalast", eine Konstruktion aus Eisen und Glas, stellte weltweit die Weichen für neue Bautechniken.
YOUNG PEOPLE: Neben Funsporthalle und Jugendcamp gibt es die "Jugendinitiative Weltausstellung EXPO 2000" für junge Leute. Ziel ist es, 16- bis 26jährige aus aller Welt nach Deutschland einzuladen, bei Gastfamilien unterzubringen und mit ihnen die Weltausstellung zu erleben.
ZENTRAL-ORGANISATION: Reibungs- und absolut geräuschlos läuft die zentrale Organisations-maschinerie im Hintergrund. Um Überraschungen und Pannen auszuschließen, wird ein minuten-genaues "Drehbuch" für jeden einzelnen der 153 EXPO 2000 Tage verfaßt.


NKN im Juni 2000


NKN #2 - 2000 (MAI)
Feature:
Kirche EXPOniert sich


Feature:
  Mensch Natur Technik
  EXPO2000: Links / Kontakt
  EXPO von A-Z




© 2000 NKN-ONLINE
http://www.nkn-online.de
nkn@nkn-online.de

powered by Wachsjoe-Online